1000 Schulen für unsere Welt

In der Dezember-Sitzung des Kraillinger Gemeinderates wurde einstimmig beschlossen, dass die Gemeinde Krailling dem Aufruf zur Zusammenarbeit der Kommunalen Spitzenverbände in Deutschland folgt und sich an der Initiative „1000 Schulen für unsere Welt“ beteiligen wird. Unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Dr. Gerd Müller (bundesweit) und Bürgermeisterin Christine Borst (für Krailling) wollen Städte, Landkreise und Gemeinden gemeinsam mit ihrer Bürgerschaft und der lokalen Wirtschaft einen wirksamen Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit, zur Bekämpfung von Fluchtursachen und zur Verbesserung der Lebenssituationen in Ländern des Globalen Südens leisten. Wir sind der Meinung, dass die Vermittlung von Bildung der beste und sinnvollste Weg ist, den Menschen die Möglichkeit zu geben, selbstbestimmt in ihren Heimatländern zu leben. Niemand flieht ohne Not. Bei der Flüchtlingsintegration haben Städte, Landkreise und Gemeinden bewiesen, wie viel Kraft Energie und Einsatzbereitschaft auf kommunaler Ebene mobilisiert werden kann. Dieses Engagement möchten wir jetzt auch für die Bekämpfung von Fluchtursachen mobilisieren und damit einen wirksamen Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit leisten. Bereits für € 50.000 kann ein Schulgebäude z.B. in Afrika errichtet werden. Die Gemeinde Krailling hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Betrag bis Ende 2019 alleine aus Spenden der Bürgerschaft und der lokalen Wirtschaft zusammenzubringen.

Dafür sind zahlreiche Aktionen in Planung, die 2019 umgesetzt werden. Die erste Spende kommt von drei Kraillingern, die am Christkindlmarkt zwei Tage lang Semmeln mit Ochsenfetzen verkauft haben und den Gewinn daraus der Aktion „1000 Schulen für die Welt“ zur Verfügung stellen. Die nächste Aktion wird die Weihnachtslesung mit dem Kraillinger Altbürgermeister Dieter Hager am 22.12.18 um 17 Uhr in der Margaretenkirche sein, wo traditionell am Ende der Veranstaltung Spenden für einen bestimmten Zweck gesammelt werden. Alle im Projektzeitraum eingehenden Spenden kommen auf ein Sonderkonto „Krailling“ der Reiner Meutsch Stiftung, dem Partner dieser Aktion, der die Schulgebäude zusammen mit örtlichen Institutionen z.B. in Afrika errichtet. Die Stiftung hat schon mehr als 200 Schulen gebaut. Info dazu auf der Website unter www.fly-and-help.de. Alle Spenden werden 1:1 weitergegeben. Spendenquittungen können ausgestellt werden. Die künftige Schule wird den Namen der spendenden Gemeinde tragen.

Spendenkonto:

IBAN DE 94 5739 1800 0000 0055 50
BIC GENODE51WW1
Verwendungszweck 1: Gemeinde Krailling
Verwendungszweck 2: Adresse des Spenders (ganz wichtig, damit wir eine Spendenbescheinigung ausstellen können)

 

Veranstaltungen (mit Spendenmöglichkeit)
Weihnachtslesung in der Margaretenkirche Mit Altbürgermeister Dieter Hager
am 22.12.2018
Neujahrsempfang der Gemeinde Krailling mit Losverkauf
am 23.01.2019