Informationen Passamt

Zur Ausweisbeantragung müssen Sie persönlich erscheinen.

Zur Beantragung eines Ausweises bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Aktuelles biometrisches Passfoto (nicht älter als sechs Monate)
  • Den derzeitigen Ausweis


Bei Minderjährigen Kindern zusätzlich:

  • Persönliche Vorsprache beider Eltern (wenn nicht möglich: Zustimmungserklärung mit Ausweiskopie des anderen Elternteils welcher nicht persönlich vorsprechen kann)
  • Persönliche Vorsprache des Kindes (auch bei Säuglingen) Personalausweis oder Reisepass des/der Sorgeberechtigten
  • Bisheriges Dokument des Kindes (falls vorhanden)
  • Bei alleinigem Sorgerecht: Negativbescheinigung des Jugendamts Starnbergs

Sollte der derzeitige Ausweis nicht von der „Gemeinde Krailling“ ausgestellt worden sein benötigen wir zusätzlich folgende Unterlagen:

  • Bei ledigen Personen: Geburtsurkunde
  • Bei verheirateten, geschiedenen und verwitweten Personen: Heiratsurkunde


Kosten (EC-Kartenzahlung möglich)


Personalausweis:

  • Vor Vollendung des 24. Lebensjahres (sechs Jahre gültig): 22,80 €
  • Nach Vollendung des 24. Lebensjahres (zehn Jahre gültig): 37,00 €
  • Vorläufiger Personalausweis (drei Monate gültig): 10,00 €

Reisepass:

  • Vor Vollendung des 24. Lebensjahres (sechs Jahre gültig): 37,50 €
  • Nach Vollendung des 24. Lebensjahres (zehn Jahre gültig): 60,00 €
  • Vorläufiger Reisepass (ein Jahr gültig): 26,00 €
  • Expresspass (Fertigstellung binnen 4-6 Werktage): zur normalen Gebühr zusätzlich 32,00 € Expressgebühr
  • 48-Seitenpass für Vielreisende (anstatt 32 Seiten): zur normalen Gebühr zusätzlich 22,00 €


Das Auswärtige Amt stellt Informationen zu Einreisebestimmungen bereit. Es erfolgt keine Auskunft vom Passamt.

Bei Namensänderung wird der Ausweis automatisch ungültig und muss daher neu beantragt werden

Kinderreisepass

  • Die Gültigkeit eines Kinderreisepasses beträgt 1 Jahr. Eine Verlängerung ist bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres möglich.
  • Der Kinderreisepass kann nach Ablauf seiner Gültigkeit nicht mehr verlängert werden.
  • Der Kinderreisepass muss, bei einer Erstausstellung oder einer Verlängerung – unabhängig vom Alter –, mit einem aktuellen biometrietauglichen Lichtbild versehen sein.
  • Da sich das Erscheinungsbild besonders bei kleinen Kindern sehr schnell ändert, wird nach den Passvorschriften ein gültiger Kinderreisepass auch dann ungültig, wenn eine einwandfreie Feststellung der Identität nicht mehr vorliegt. Um Schwierigkeiten bei der Ein- und Ausreise an den Grenzen zu vermeiden, sollten Eltern daher im eigenen Interesse eine Aktualisierung des Kinderreisepasses unter Vorlage eines neuen Lichtbildes beantragen.
  • Bei Namensänderung wird der Ausweis automatisch ungültig und muss daher neu beantragt werden.


Das Auswärtige Amt stellt Informationen zu Einreisebestimmungen bereit. Es erfolgt keine Auskunft vom Passamt.

Zur Beantragung eines Kinderreisepass bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Persönliche Vorsprache beider Eltern (wenn nicht möglich: Zustimmungserklärung mit Ausweiskopie des anderen Elternteils welcher nicht persönlich vorsprechen kann)
  • Ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild des Kindes
  • Persönliche Vorsprache des Kindes (auch bei Säuglingen) Personalausweis oder Reisepass des/der Sorgeberechtigten
  • Bisheriges Dokument des Kindes (falls vorhanden)
  • Sollte der derzeitige Ausweis nicht von der „Gemeinde Krailling“ ausgestellt worden sein benötigen wir eine Geburtsurkunde des Kindes
  • Bei Erstantrag benötigen wir auch eine Geburtsurkunde
  • Bei alleinigem Sorgerecht: Negativbescheinigung des Jugendamts Starnbergs

Kosten (EC-Kartenzahlung möglich)

  • Neuausstellung: 13,00 €
  • Verlängerung: 6,00 €


eID-Karte für EU-Bürger und Angehörige des Europäischen Wirtschaftsraums



  • Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union (EU) und Angehörige des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) können die eID-Karte beantragen, wenn sie mindestens 16 Jahre alt sind.
  • Bitte beachten Sie, dass die eID-Karte mit Online-Ausweisfunktion für digitale Dienstleistungen bestimmt ist. Sie ersetzt nicht den anerkannten und gültigen ausländischen Pass oder Personalausweis für die Identifizierung, bspw. auf Reisen. Die eID-Karte kann daher in keinem Fall als hoheitliches Reisedokument verwendet werden.
  • Die eID-Karte wird mit einer Gültigkeitsdauer von 10 Jahren und gegen eine Gebühr von 37,00 € ausgegeben. Die Gültigkeitsdauer kann nicht verlängert werden. Sie können vor Ablauf der Gültigkeitsdauer eine neue eID-Karte beantragen. Hierzu ist der Nachweis eines begründeten Interesses erforderlich.
  • In Deutschland können Sie die eID-Karte im Einwohnermeldeamt an Ihrem Wohnort beantragen.

Beantragung der eID-Karte

  • Zur Beantragung Ihrer eID-Karte benötigen Sie das von Ihrem Heimatstaat ausgestellte und gültige Identitätsdokument, z. B. einen Pass oder eine nationale Identitätskarte (Personalausweis).
  • In dem Chip der eID-Karte wird auch Ihre Anschrift gespeichert. Wenn Sie in Deutschland leben und angemeldet sind, kennt die zuständige eID-Behörde (Einwohnermeldeamt) Ihre Anschrift. Sind Sie erst nach Deutschland gezogen, müssen Sie sich bei einer deutschen Meldebehörde anmelden. Welche Unterlagen für die Anmeldung erforderlich sind, können Sie bei Ihrer Meldebehörde erfragen.
  • Sofern Sie keinen Wohnsitz in Deutschland haben, ist ein anderer Nachweis Ihres Wohnsitzes erforderlich. Welche Nachweise erbracht werden müssen, können Sie bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung (Botschaft oder Konsulat) erfragen.

Weitere Informationen über die eID-Karte erhalten Sie unter Personalausweisportal - Die eID-Karte für Bürgerinnen und Bürger der EU und des EWR

Kosten (EC-Kartenzahlung möglich)

37,00 €